© 2020 Anja Rösch-Becker – AniZeE

Energetisches Heilcoaching – was bringt das?

Aktualisiert: 2. Jan 2019


Viele von Euch sind schon „auf dem Weg“ und beschäftigen sich schon länger mit der Frage, wie sie es endlich schaffen können, auch in ihrer jeweiligen Realität zu erreichen, was sie eigentlich theoretisch schon lange im Grundsatz verstanden haben.


Glück, Liebe, Heilung, Positivität, Unabhängigkeit und Harmonie sind Ziele, die von den meisten Menschen angestrebt werden. Die Umsetzung ist aber oft so schwierig, weil sie im Aussen oder auch im eigenen Unbewussten von vielen verschiedenen Ursachen behindert wird. Viele kennen inzwischen schon das Gesetz der Resonanz und wissen, dass sie anziehen, was sie aussenden. Aber vielen ist gar nicht so bewusst, was sie eigentlich genau aussenden. Denn in uns selbst agieren verschiedene Aspekte und manche davon werden von uns Selbst sogar abgelehnt, weil sie unser Meinung nach nicht in unser Selbstbild passen. Dennoch wirkt die Energie dieser verborgenen Aspekte. Im Aussen bekommen wir dann gespiegelt, was im Inneren noch unbearbeitet und ungeheilt ist.


Es ist schwer, sich selbst einzugestehen, dass es vielleicht eine Selbstablehnung oder einen Selbsthass gibt, der nach aussen projiziert wird und erfolgreiche Beziehungen torpediert oder dass eventuell ein Elternteil oder sogar vorangegangene Familienmitglieder immer noch bewusst oder unbewusst sehr viel Macht über unser Leben ausüben, noch schlimmer wahrzunehmen, wenn Energien Dritter Macht über unser Sein ausüben oder gar eine dunkle verdeckte Ursache in uns Selbst aus einem früheren unbekannten Leben liegt.


Ganz besonders von jenen, die bereits viele Seminare besucht haben und schon einiges an sich bearbeitet haben, höre ich dann oft, wenn ich tiefe Ursachen aufdecke: „Wie lange denn noch und warum hört das denn nie auf? Irgendwann muss man doch mal „durch“ sein“.


Nach meiner Erfahrung wird es zwar mit der Zeit ruhiger, aber die Zeit des Lernens und Erkennens hört nie ganz auf und das ist sogar schön. In den letzten 20 Jahren habe ich immer wieder verfeinert, immer wieder Neues dazugelernt und integriert. Erkenntnisse brauchen aber ihre Zeit und es reicht leider auch nicht, nur theoretisch verstanden zu haben. Das Erleben und Umsetzen im neuen Verhalten und das Integrieren des bisher Abgelehnten ist der weitaus schwierigere Teil. Nur über das innige Gefühl gibt es eine tiefgreifende Veränderung. Dazu bedarf es immer wieder einer tiefen Auseinandersetzung mit sich selbst und der Bereitschaft, sich liebevoll mit sich selbst auseinandersetzen zu wollen. Getragen von (Selbst-)akzeptanz soll wahrgenommen werden und ohne Verurteilung oder Bewertung derjenige Anteil geheilt werden, der den Weg ins Glück und in die Freiheit noch behindert. Durch die liebevolle Hinwendung zu sich selbst beginnt man letztendlich akzeptieren zu können, was in einem Gegenüber stört, und findet dadurch letztendlich in die unabhängige Heilung.


Alles, was ich in den letzten 20 Jahren lernen durfte, habe ich in einer hoch-effizienten Ausbildung und in einem Intensiv-Seminar integriert, so dass die Analyse des Selbst, der betreffenden Themen und Umstände leichter fällt und der eigenverantwortliche Weg in die Heilung zielorientiert beschritten werden kann. Der persönliche Erfolg des Einzelnen letztendlich hängt davon ab, inwiefern jeder sich öffnen und einlassen möchte und welche Zeit er individuell für seine Prozesse und inneren Neu-Entscheidungen benötigt. Der Überlebenskampf des Egos als Widerstand gegen die Öffnung des Herzens ist kein leichter und in der Regel die grösste Falle auf dem Weg ins Glück. Immer wieder sind wir gefordert, klar und ehrlich auf uns selbst zu schauen und unsere wahren Absichten (> Blog "Warum helfe ich eigentlich anderen?") zu überprüfen.


Jeder entscheidet selbst, ob er den Weg in die Liebe und Unabhängigkeit wirklich gehen möchte oder es vorzieht, in einer Opferrolle bleiben zu wollen. Der Weg in das Glück und die Freiheit verlangt eine gewisse Disziplin, Stärke und immerwährende Klarheit. Wenn er oder sie dazu bereit ist, dann geben das Energetische Heilcoaching oder meine Befreiungs-/Frei-Sein-Seminar Wertvolles an die Hand, um zügig voranschreiten zu können.


Ich freue mich, Euch auf Eurem Weg begleiten und stärken zu dürfen!

Anja Rösch-Becker, HPP


Ausbildung zum Energetischen Heilcoach

Einzelsitzungen

„Frei-Sein-Intensiv“ auf Fuerteventura


72 Ansichten